Leben in der Wohnstätte "Ekkehard Berhold"

Die Wohnstätte „Ekkehard Berhold“ am Standort Oderhang 15 in Frankfurt (Oder) bietet seit 2016 Menschen mit geistiger, physischer und / oder mehrfachen Behinderungen Heimat, Geborgenheit und Hilfe für ein sinnerfülltes Leben.

Der barrierefreie zweigeschossige Neubau wurde gemäß den Vorgaben der Brandenburgischen Heimmindestbauverordnung errichtet. Von den 36 Einzelzimmern bieten 32 ca. 12m² und 4 Zimmer ca. 16m² individuellen Wohnraum. Jeweils 2 Bewohner nutzen gemeinschaftlich ein Bad, dass mit einer Dusche, Waschbecken und WC behindertengerecht ausgestattet ist.

Auf jeder Etage befindet sich ein großes Pflegebad, welches den Vorgaben einer Wohnstätte gerecht wird. Diese Pflegebäder bieten Mehrfachbehinderten und allen weiteren Bewohnerinnen und Bewohnern zusätzliche Möglichkeiten der besonderen und individuellen Körperpflege. Die Ausstattung aller Funktions- und Gemeinschaftsräume sind auf die Anforderungen der Bewohnerinnen und Bewohner zugeschnitten. So sind einzelne Gemeinschaftsküchen baulich so gestaltet, dass diese von Rollstuhlfahrern unterfahrbar sind. Dieser Umstand ermöglicht „Teilhabe“ und eine vereinfachte Gestaltung des Wohnstättenalltags. Jede Etage ist in 2 Wohngruppen aufgeteilt.

Die Akzeptanz des individuellen Geschmacks als Grundlage für ein Leben in einer persönlichen vertrauten Umgebung ist für uns selbstverständlich. Das eigene Zimmer kann auf Wunsch zur eigenen Möblierung unmöbliert übernommen werden. Bei Notwendigkeit wird eine Erstausstattung, bestehend aus Liege/Bett, Schrank, Tisch und Stuhl bereitgestellt. Lampen und Gardinen in den Bewohnerzimmern sind grundsätzlich in der Ausstattung enthalten. Jedes Zimmer verfügt über Einzelanschlüsse für Rundfunk, Fernsehen, Telefon und PC.

Weiterhin verfügt jeder der 4 Wohngruppen über eine Küche mit kombinierten Ess- und Wohnbereich. Die Küche dient in erster Linie der Zubereitung von Frühstück, Kaffee und Abendesse, wird aber auch als Treffpunkt in der Gemeinschaft gern genutzt.

Die großzügigen Außenanlagen der Wohnstätte sind ebenfalls barrierefrei und bieten vielfältige Möglichkeiten für Sport- und Spiel, zum Verweilen und zum Entspannen. Auch besteht die Möglichkeit im Garten- und Landschaftsbereich wirksam zu werden u. a. durch einen Gemüse- und Kräutergarten.

Umsetzung 2017 durch Webdesign Frankfurt (Oder) ADWESO.com.